WIEN

Die Stadt Wien fördert Sicherheitstüren der Klasse WK3 und WK4.
Gefördert werden Sicherheitstüren für Wohnungen, welche ganzjährig bewohnt werden und mindestens 20 Jahre als sind. Die Größe der Wohnung muss zwischen 22 m² und 150 m²  liegen.
Die Höhe der Förderung beträgt 20% oder max. EURO 400,- pro Türe. Dies gilt sowohl für Miet- als auch für Eigentumswohnungen.
Im Rahmen einer Sonderförderaktion des Wiener Gemeinderates werden ab November 2009 auch Sicherheitstüren der Klasse WK3 und WK4 Wohnungen unter 22 m² oder über 150 m² bzw. unabhängig vom Zeitpunkt der Baubewilligung gefördert.
Es werden auch hier 20 % oder max. EURO 400,-- pro Türe gefördert.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.wien.gv.at/


NIEDERÖSTERREICH

Das Land Niederösterreich fördert den Einbau von mechanischen oder elektronischen Sicherungsmaßnahmen. Es wird ein einmaliger, nicht rückzahlbarer Zuschuss zuerkannt.
Die Höhe des Zuschusses beträgt 30 % der anerkannten Investitionskosten,

  • bis zu € 1.000,-- bei Alarmanlagen,
  • bis zu € 1.500,-- bei Anlagen zur Videoüberwachung (in Kombination mit Alarmanlage)
  • bis zu € 1.000,-- bei Sicherheitstüren der Widerstandsklasse von mindestens 2 (Wohnung in einem Mehrfamilienhaus)
  • bis zu € 2.000,-- bei Sicherheitstüren und Sicherheitsfenstern der Widerstandsklasse von mindestens 2 (bei einem Eigenheim oder Wohnhaus).

Die Richtlinie für die Förderung Sicheres Wohnen ist bis 31.12.2010 befristet.

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.noel.gv.at